EIGENSCHAFTEN

Der Flat coated Retriever

Der Flat-Coated Retriever stammt aus britischer Zucht. Er ist der eleganteste unter den Retrieverrassen. Entstanden ist diese Rasse aus großen, starkknochigen Hunden mit breitem Schädel und ausgeprägtem „Stop“ und sehr welligem, dichten Fell, den Wavy coated Retrievern. Um eine seidigere, glatte Fellstruktur und den eleganten, schmalen Schädel zu erhalten, wurden auch Schottische Schäferhunde eingekreuzt.

Mr. Shirley, der erste Sekretär des 1873 gegründeten Englischen Kennel Clubs, begann 1876 die verschiedenen Retrieverrassen zu registrieren. Seine besondere Liebe galt den Flat coated Retrievern.

Ende des späten 19. Jahrhunderts wurden die Flatcoats immer mehr vom Labrador verdrängt. Nach dem 2. Weltkrieg waren die Flatcoats beinahe ausgestorben. Nur den Bemühungen einiger weniger Züchter in Großbritannien ist es zu verdanken, daß sich die Rasse wieder erholte. Ab etwa 1960 ist die Zahl der Flatcoats in Großbritannien und auf dem Kontinent stark angestiegen. Weltweit gewinnen diese eleganten Apportierhunde immer mehr Freunde.

Aussehen:
Kraftvoller, eleganter Körperbau. Brust tiefliegend mit deutlich ausgeprägtem Brustbein, aber eher flacher vorderer Rippenpartie. Die Lende ist kurz und breit. Kopf und Schädel lang und elegant geformt, mit flachem Schädel mittlerer Breite und leichtem “Stop” in Augenhöhe. Kiefer lang und kräftig mit perfektem Scherengebiß.

Nase mit gut geöffneten Nasenlöchern. Augen mittelgroß, dunkelbraun oder haselnußbraun. Ohren klein und relativ hoch angesetzt, dicht seitlich am Kopf getragen. Vorderläufe gerade. Hinterhand muskulös, gerade und parallel im Stand. Die Rute wird fröhlich, jedoch niemals weit über der Rückenlinie getragen. Sie ist gut angesetzt, kurz und gerade. Die Gangart soll frei und fließend sein.

Größe und Gewicht:
Rüden 58 bis 61 cm, Hündinnen 56 bis 59 cm Schulterhöhe.
Rüden 33 bis 37 kg, Hündinnen 28 bis 33 kg schwer.

Fell und Farbe:
Haarkleid dicht, fein bis mittelstark in der Beschaffenheit und so glatt wie möglich. Läufe und Rute gut befedert. Farbe: schwarz oder leberfarben.

Wesen:
Der Flat coated ist aufgeweckt, selbstsicher und freundlich. Er verhält sich etwas lebhafter als die anderen Vertreter der Retrieverrassen. Vom Wesen her mit Mensch und Tier außerordentlich freundlich, kann er unermüdlich arbeiten und hat in hohem Maß den Willen zur Zusammenarbeit mit seinem Herrn. Seine Besitzer sollten tolerant sein, denn er ist intelligent, hat viel Phantasie und heckt gerne Streiche aus. Er wird erst im hohen Alter ruhiger und ist lange verspielt. Der Flat coated hat eine hohe Jagdpassion und kann unausgelastet mit seinem Temperament zur Plage werden.

Haltung:
Viel Bewegung und Beschäftigung wird großgeschrieben. Seine Ausbildung erfordert geduldige Konsequenz. Härte und Mangel an Zuwendung belasten ihn psychisch stark. Ausgebildet ist er ein zuverlässiger Jagdbegleiter und Familienhund.

Pflege:
Das Fell kann einmal wöchentlich gebürstet und gekämmt werden. Nachschneiden des Fells im Abstand von 3 Wochen.

Quelle:
GU Tierratgeber von Brigitte Schneidermann